ROSTOCK SEAWOLVES feiern ProA-Meisterschaft 2021/2022 und den Aufstieg in die Basketball Bundesliga

Nachdem die ROSTOCK SEAWOLVES durch einen Sieg über MEDIPOLIS SC JENA schon den Aufstieg in die easy credit BBL feiern konnten und somit in der kommenden Saison erstklassig spielen, war auch noch die Meisterschaft in der BARMER 2. BBL drin. Aber lest selbst:

Die ROSTOCK SEAWOLVES haben die Meisterschaft der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA in der Saison 2021/2022 gewonnen. Im zweiten Endspiel konnten sich die Rostocker gegen die Tigers Tübingen mit 78:77 (38:47) vor 2.500 Zuschauern in der Tübinger Paul-Horn-Arena durchsetzen. Im dritten Viertel lagen die Wölfe zweistellig zurück, kämpften sich dann aber dank starker Teamverteidigung und Treffern aus der Distanz wieder zurück und feierten nach dem Aufstieg in die 1. Liga auch erstmals die ProA-Meisterschaft. Tyler Nelson kam auf Rostocker Seite auf 19 Zähler. Bei den Hausherren überzeugte Ryan Mikesell mit 26 Punkten.

Tigers Tübingen gegen ROSTOCK SEAWOLVES 77:78 (47:38)

Die ROSTOCK SEAWOLVES haben zum ersten Mal die Meisterschaft der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA gewonnen. Nach der Siegerehrung mit Medaillen und Pokal schnitten die Spieler obligatorisch das Netz vom Korb ab und feierten die Nacht hindurch auf der langen Busfahrt zurück nach Rostock.

Coach Christian Held nach dem Spiel: “Es war ein sehr intensives Spiel, bisweilen auch weit über der Grenze des Erlaubten und auch des sportlich Fairen. Ich bin unfassbar stolz auf die Mannschaft, dass sie zusammen geblieben ist und sich nicht von der Situation hat beeindrucken lassen. Wie wir in der zweiten Halbzeit zurückgekommen sind, wie wir gekämpft haben, wie wir zusammengeblieben sind – das ist Wahnsinn. Dieser unbedingter Siegeswillen zeichnet diese Mannschaft aus. Das war am Ende ausschlaggebend für den Erfolg. Deswegen sind wir sehr glücklich über diesen Sieg und werden jetzt die Meisterschaft gebührend feiern.”

 

Die SonnenEXPERTen gratulieren herzlich und wünschen den Wölfen viel Erfolg für die kommende Saison in der easy credit Basketball Bundesliga!

Quelle: ROSTOCK SEAWOLVES

Bilder: Photogroove, Ostsee-Zeitung, Rostock Seawolves

 

 

 

SEAWOLVES feiern Kantersieg im 1. Halbfinale gegen Jena – und die SonnenEXPERTen waren dabei

Die ROSTOCK SEAWOLVES haben das 1. Spiel der Playoff-Halbfinalserie gegen Medipolis SC Jena eindrucksvoll mit 84:65 (45:32) gewonnen und führen somit in der “Best-of-Five”-Serie mit 1-0. Ein 17:0-Lauf in der ersten Halbzeit legte den Grundstein für den überzeugenden Heimsieg vor 2.450 Zuschauern in der StadtHalle Rostock. Vier Rostocker punkteten zweistellig. Topscorer war Tyler Nelson mit 17 Punkten. Bei den Gästen kam Clint Chapman auf elf Zähler. Spiel 2 findet am Sonntag um 16:30 Uhr in Jena statt.

Head Coach Christian Held nach dem Spiel: “Wir haben in der ersten Halbzeit einen guten Job gemacht. Im dritten Viertel lief es defensiv sehr gut bei uns. Am Ende gab es dann ein paar Dinge, die wir mental nicht so gelöst haben, wie wir das wollten. Da müssen wir besser werden. Im Schlussviertel hatten wir offensiv nicht mehr den Rhythmus, den wir in der ersten Halbzeit hatten. Es ist egal, ob wir mit einem Punkt oder mit 20 Punkten Vorsprung gewinnen. Am Ende bleibt es eine Serie. Jetzt steht es 1-0.“

Viertelstände (HRO-JEN): 21:12, 24:20, 21:14, 18:19

Quelle: ROSTOCK SEAWOLVES