Neuer Kampftermin für Felix Langberg

Das Lokale-Organisations-Komitee (LOC) von Rostock Boxt! gibt die coronabedingte Terminverschiebung der am 19.03.2022 geplanten Veranstaltung auf den 18.06.2022 bekannt.
„Wir wollen allen Menschen die Teilhabe an diesem großartigen Event ermöglichen und haben uns angesichts der aktuellen Lage dazu entschieden, dieses in den sicheren Sommer hinein zu verlegen. Wir bedanken uns ausdrücklich bei der Stadthalle Rostock für das gezeigte Verständnis und die tolle Flexibilität“, kommentiert Event-Koordinator Raiko Morales.
Am 18.06.2022 soll Lokalmatador Felix Langberg um einen nationalen oder internationalen Titel kämpfen. Zudem sollen regionale Boxer wie Christian Lewandowski aus Greifswald oder die Witzke Brüder aus Stralsund die Möglichkeit bekommen, sich einem großen Publikum zu präsentieren.
„Es ist uns enorm wichtig, dass sich die Sportlerinnen und Sportler aus der Region mit starken Gegnern vor hervorragender Kulisse messen können. Für Felix bedeutet der Heimkampf einen der bisher wichtigsten Schritte in seiner Profikarriere“, sagt Maik Stahr (Management Felix Langberg). „Er verpasst zwar durch die Verschiebung eine Hochzeit eines guten Freundes, aber dass nimmt unser Rostocker Jung für die Gelegenheit, in seiner Heimat boxen zu können, gerne in Kauf“ ergänzt Robert Kurowski (Management Felix Langberg).
Für seinen Trainer Christian Morales spielt die Verschiebung keine Rolle. „Wir boxen nochmal am 18.12.2021 in Magdeburg auf der SES Gala und dann planen wir in Ruhe das Jahr 2022 mit dem Highlight in Rostock.“
Der Ticketverkauf soll trotz Verschiebung vor Weihnachten starten. Karten sind ab sofort über Eventim und die Website www.rostockboxt.de zu erhalten.

Bilder: OstseeMedia/Alexander Thiel