Souveräner Sieg der SEAWOLVES gegen Nürnberg vor 1.500 Zuschauern

Die ROSTOCK SEAWOLVES haben mit 105:70 (50:41) gegen die Nürnberg Falcons gewonnen und sind wieder Tabellenführer der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. Vor 1.500 Zuschauern setzten sich die Rostocker kurz vor der Halbzeit ab und zogen in der zweiten Hälfte auf bis zu 37 Zähler davon. Acht SEAWOLVES-Spieler erzielte mindestens acht Zähler. Nijal Pearson kam auf ein Double-Double mit 20 Punkten und zehn Rebounds. Zudem verteilte er sechs Assists. Der 35-Punkte-Sieg war der dritthöchste Erfolg der ProA-Clubgeschichte.

Coach Christian Held nach dem Spiel: “Wir haben heute über 40 Minuten sehr gut verteidigt. In der zweiten Halbzeit haben wir ein paar Anpassungen vorgenommen und danach hatte Nürnberg eigentlich keine offenen Würfe mehr. Ich glaube, das hat sie am Ende auch ein wenig zur Verzweiflung getrieben. Wir haben gegen ein sehr gutes Team gespielt; sie sind nicht ohne Grund Tabellendritter. Ich fand, dass wir heute insgesamt einen sehr guten Job gemacht haben. Wir haben uns riesig gefreut, dass heute wieder Zuschauer da waren. Das hat am Ende noch mal geholfen. Gerade wenn man einen Lauf hat, geht der Lauf noch ein klein wenig weiter, als wenn keine Zuschauer da sind. Wir freuen uns, jetzt gegen Jena um die Tabellenführung spielen zu dürfen.”

Am nächsten Sonntag (20.2.) spielen die ROSTOCK SEAWOLVES auswärts um 16:30 Uhr bei Medipolis SC Jena. Die Partie wird kostenfrei auf sportdeutschland.tv übertragen. Das nächste Heimspiel findet am 6. März um 16:30 Uhr gegen die Itzehoe Eagles in der StadtHalle Rostock statt. Karten sind auf tickets.seawolves.de erhältlich.

Quelle: ROSTOCK SEAWOLVES