Spannung vor dem ersten Heimspiel der ROSTOCK SEAWOLVES

Nach der unglücklichen Auswärtsniederlage gegen die BAYER GIANTS LEVERKUSEN im zweiten Saisonspiel der Barmer 2. Basketball Bundesliga steigt die Spannung bei allen Fans und Unterstützern der ROSTOCK SEAWOLVES.

O-Ton: „“Wir haben zwei komplett verschiedene Halbzeiten gesehen. In der ersten Halbzeit war es mit Sicherheit SEAWOLVES-Basketball, wie wir ihn spielen wollen – mit hohem Tempo und intensiver Verteidigung. In der zweiten Halbzeit haben wir das nicht mehr hinbekommen. Uns ist die Energie ausgegangen. Wir haben es nicht mehr geschafft, einen Zugriff aufs Spiel zu bekommen. Deswegen hat Leverkusen verdient gewonnen“, sagte Coach Christian Held nach der bitteren 85:95-Auswärtsniederlage bei den BAYER GIANTS LEVERKUSEN.“

Am 2. Oktober spielen die Wölfe erstmals in der Stadthalle Rostock. Um 19:30 Uhr sind die Tigers Tübingen zu Gast. Quelle: Rostock Seawolves